Startseite | Impressum | Datenschutz

Förderangebote

Mit Sprache spielen

Literarisch-musikalische Sprachförderung für Kinder ab 5 Jahren

Die ganzheitliche Förderung betrifft Wortschatz- und Grammatikentwicklung, Ausbildung der Erzählfähigkeit, auditive Wahrnehmung und spielerischen Umgang mit den lautlichen Eigenschaften der gesprochenen Sprache (phonologische Bewusstheit).

Übergreifendes Ziel ist, dass die Kinder Sprache als Quelle des Vergnügens erleben. Man staunt, was Kinder alles können, wenn sie es mit Begeisterung tun, und wie ausdauernd sie sich mit Dingen beschäftigen, die ihnen Vergnügen bereiten.

Um Gedanken, Stimmungen und innere Vorstellungen ausdrücken zu können, brauchen Kinder einen Wortschatz, der über die Gegenstände und Tätigkeiten des Alltags hinausreicht. Zeitliche oder kausale Zusammenhänge herzustellen erfordert komplexe Satzstrukturen, die in der Umgangssprache zu selten vorkommen. All das finden wir jedoch in Geschichten, die zudem weit größeren Zauber ausüben als einzelne Wörter.

Deshalb spielen wir mit Geschichten: Märchen, Strophenlieder oder Erzählgedichte eignen sich vorzüglich, um sie als Pantomime oder Improvisation nachzuspielen oder Klanggeschichten daraus zu machen. Bei Liedern kommen instrumentelle Begleitung, Gesang und rhythmische Instrumente hinzu. Zwischendurch ist Zeit für Sprachspiele, bei denen Geräusche geraten, gereimt, silbisch gesprochen oder Laute zugeordnet werden.

Die literarisch-musikalische Sprachförderung ist für Gruppen von 3-8 Kindern gedacht. Eine Staffel enthält 8 Einheiten von jeweils 60 Minuten.

Termine und Kosten auf Anfrage.
 
 
                                                                                                               ... Kursleitung Gabriele Liebig

Beratung zur Sprachentwicklung

Die Beratung zur Sprachentwicklung und zur Sprachförderung, die i. d. R. 60 Minuten dauert, informiert über den allgemeinen Verlauf des Spracherwerbs von der Geburt bis zum 10. Lebensjahr und gibt Anregungen zur Unterstützung der Sprachentwicklung.

Termine und Kosten auf Anfrage.

Elternkurs Sprachförderung

Kindern lernen im Gespräch mit den Eltern sprechen. In unserem Alltag kommen dennoch Fragen auf, wie diese natürliche Sprachförderung noch wirksamer werden kann.

Der Kurs behandelt u. a. folgende Themen: Wie lernen Kinder sprechen und wie kommt es zu Sprachstörungen? Was ist sprachförderliches Verhalten? Wie reagiere ich, wenn das Kind beim Sprechen Fehler macht? Wie gelingen beziehungsfördernde Gespräche, auch wenn Konflikte zu bewältigen sind? Außerdem werden Sprachspiele vorgestellt, die man zu Hause erproben kann.

Der Elternkurs umfasst 3 Treffen von jeweils 60 Minuten.

Termine und Kosten auf Anfrage.

Elternkurs Sprachförderung (deutsch-russisch)

Mehrsprachigkeit als Chance nutzen bedeutet, mehrsprachige Kinder nicht nur beim Erwerb der Zweitsprache Deutsch zu fördern, sondern ihnen auch möglichst viel Sprachanregung in der Erstsprache zu geben. Hier sind die Eltern gefragt.

Der Kurs wendet sich an Russisch sprechende Eltern zweisprachig aufwachsender Vorschulkinder. 3 Elternabende informieren über den kindlichen Spracherwerb und wichtige Erkenntnisse der Mehrsprachigkeitsforschung. Die Eltern erhalten praktische Anregungen, wie sie ihr Kind sprachlich am besten fördern können. Die Kursinhalte werden zum Teil auf Russisch präsentiert.

Der Elternkurs umfasst 3 Treffen von jeweils 60 Minuten.

Termine und Kosten auf Anfrage.

Lese- Rechtschreib-Förderung

Das Training findet mit 1-3 Schülern statt, i. d. R. 60 Minuten.

Termine und Kosten auf Anfrage.

Rechenförderung

Das Training findet mit 1-2 Schülern statt, i. d. R. 60 Minuten.

Termine und Kosten auf Anfrage.

  (C) 2011 - 2020 - Alle Rechte vorbehalten